FV Felsberg / Lohre / Niedervorschütz

Spielberichte E Jugend

E Jugend Doppelspieltag in Fritzlar (Nachtrag)

Sieg und Niederlage in der Domstadt!

Am Freitag den 24.3. trat das Nachwuchsteam des FV Felsberg in Fritzlar an. Wie immer musste das jüngere Team um 17 Uhr und das ältere Team um 18 Uhr ran.

Die Kinder des jüngeren Jahrgang spielten in folgender Aufstellung

Aaron, Finn, Jacob, Jeremy, Franz, Mehlikan, Joel, Mika, Nova, Louis , Konstantin,

Auf Kunstrasen mit einer dicken Schicht Sand, konnte der Übergang aus der Hallen- in die Freiluftsaison erfolgreich gestaltet werden.

3 Punkte, 3:0 Tore - ist das positive Fazit des Spieltages des jüngeren Jahrgangs.

Zum Spiel gibt es zu zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten Licht und Schatten zu berichten.

Die erste Halbzeit erinnerte an den englischen Fussball der 80 er Jahre.

„kick and rush“ durch Fritzlar. (Bezeichnet eine Spielweise, bei der der Ball aus der eigenen Verteidigung hoch und weit in die gegnerische Hälfte geschlagen wird, um einen schnellen Abschluss zu erreichen) Diese Taktik wurde durch Fritzlar in der gesamten ersten Halbzeit angewendet.

Wir spielten bei eigenem Ballbesitz gute Pässe, die Sicherheit, Positionstreue  und Handlungsschnelligkeit fehlten aber.

Durch den permanenten Versuch die Spieler von Fritzlar schon am gegnerischen Strafraum anzugreifen, wurde die Verteidigung der langen Bälle zu einem großen Risiko.

Alle Spieler wollten stürmen und die Grundaufstellung wurde nicht eingehalten.

Dies kam in der Halbzeit sehr deutlich zur Sprache. Eine neue Ausrichtung wurde diskutiert!

In der zweiten Halbzeit standen die jungen Fußballer sehr kompakt ab der Höhe der Mittellinie und setzten alle taktischen Anweisungen um. Positionen wurden selbstständig gewechselt, die jungen Kicker trafen Absprachen, wer geht wo hin und spielten einige sehr schöne Kombinationen. Chancen gab es für mehrere Spiele, der sehr gute fritzlarer Torwart hielt aber wie Uli Stein zu seinen besten Zeiten.

Fritzlar konnte mit dem veränderten System nicht umgehen und fand kein spielerisches Mittel aus der eigenen Abwehr, alle langen Bälle wurden durch die Abwehr und den Torwart cool geklärt. Die kurzen Anspiele konnten im Verbund der Mannschaftsteile abgelaufen und verteidigt werden.

Die Tore waren nur eine Frage der Zeit. Was sehr schön zu beobachten ist, dass sich alle Spieler zusammen über die gefallenen Tore freuen. Die Mannschaft der jungen Kicker hat einen sehr guten Umgang mit sich, dem Schiedsrichter und den  Gegenspieler.

Nach dem Spiel kurze Nahbesprechung, umziehen und mit fast 200 über die Autobahn nach Kassel. Dort waren wir noch als Einlaufkinder gebucht. Zusammen mit der F Jungend und den Spielern der E 1 , die nicht eingesetzt wurden.

Das Einlaufen brachte den Kindern ein dickes Lächeln ins Gesicht.

Spielbericht Älterer Jahrgang:

Die erste Halbzeit konnte man ausgeglichen gestalten, obwohl man die spielerische Klasse des Gegners erahnen konnte. Dort wurde besser gepasst und taktisch disziplinierter auf dem Feld gestanden. Nevios herrlicher Anschlusstreffer zum 2:1 beendete die erste Halbzeit.

Danach kam es in der 2. Halbzeit zum nicht gekannten Leistungsabfall. Zu keinem Zeitpunkt bekamen wir Zugriff. Dadurch konnten die Fritzlarer den Rest des Spiels bestimmen. Jeder Schuss war zudem leider ein Treffer. Am Ende hieß es 10:1 für Fritzlar. Aufbauarbeit war anschließend die wichtigste Arbeit.  

Joomla templates by a4joomla