FV Felsberg / Lohre / Niedervorschütz

Budenzauber der E Jugend in Guxhagen

Erfolgreicher Hallenfußball der Felsberger E Jugend in Guxhagen

Am 4. Advent trafen sich beide E Jugend Jahrgänge in Guxhagen zum Kräftevergleich. Vormittags kam der ältere Jahrgang und nachmittags kam der jüngere Jahrgang zum Zuge. Das Turnier zeigte den aktuellen Leistungsstand der jungen Kicker aus Felsberg. Umso wichtiger war der Vergleich mit anderen Mannschaften aus der Region. Und der kann sich durchaus sehen lassen. Beide Mannschaften zeigten von der Einstellung und Leistungsbereitschaft gute Leistungen. Übungen, die im Training immer wieder trainiert werden konnte man im Wettkampf gut erkennen. Tolle Passfolgen, Torschüsse, herausdrehen aus dem Gegner, ... .

Nach Siegen haben die beiden Teams sich gefreut und waren nie überheblich oder haben den Gegner ausgelacht. Nach Niederlagen haben sie sich zusammen geärgert, aber nie geweint wie z.B. zu Bambini oder F Jugend – Zeiten.

Die mitgereisten Fans sahen packende Spiele gegen Melsungen, Körle oder Edermünde. Einbahnstraßenfußball gab es dagegen gegen Wabern (Eder Ems) oder Dillich.

Im gut organsiertem Turnier gab es keinen Anlass zur Kritik. Zuschauer und Spieler wurden gut verpflegt und Jungschiedsrichter konnten zudem ihre ersten Spielminuten „erpfeifen“.

Am Ende sprang für beide Teams ein hervorragender 2. Platz heraus.

Spiele mit Ergebnissen:

E1:                                                                            E2:

FV Felsberg – Edermünde              0:1                             FV Felsberg – Dillich            1:2

FV Felsberg –            Dillich            8:0                             FV Felsberg – Wabern         2:0

FV Felsberg –            Melsungen   1:0                             FV Felsberg – Guxhagen     2:2

FV Felsberg –            Guxhagen     3:0                             FV Felsberg – Edermünde  0:0

FV Felsberg –            Wabern        6:0                             FV Felsberg – Melsungen    3:1

Fazit/Ausblick:

Natürlich ist noch viel Platz nach oben, wenn man das Alter der Kinder bedenkt. Sie brauchen weiterhin noch Zeit sich zu entwickeln.

Das beste Training ist allerdings der Wettkampf. Aus diesem Grund ist es uns wichtig: Es wird versucht, dass alle Spieler (auch Torhüter) bis zum Bereich U14 mindestens 50% der Spielzeit in den Wettkampfspielen bzw. der Saison erhalten (oft sehr schwer umzusetzen).

Positionsspezifisches Training sollte im Rahmen des Mannschaftstrainings erst ab U15 stattfinden. Bis einschließlich U14 sollten keine Positionen festgelegt werden und die Spieler auf fast allen Positionen Spielerfahrungen sammeln. Spielpositionen, welche Spieler besonders gut liegen müssen allerdings erkannt und gefördert werden. Wir versuchen uns hier an die Jugendkonzepte von Bundesligisten und dem DFB zu halten.

Zusammengefasst geht es uns um eine stärkere Betrachtung und Beschäftigung mit den einzelnen Spielern. Technikausbildung geht vor Taktikausbildung, d.h. in den unteren, jüngeren Klassen geht es vor allem um die technische Entwicklung und in den älteren Jahrgängen wird dann stärker die Taktik gelehrt.

Insgesamt geht es um weniger Erfolgs – und mehr Ausbildungsorientierung.

Das Jugendtraining in Felsberg ist auf dem richtigen Weg. Allerdings steckt viel Arbeit und Aufwand von Trainern und Eltern drin. Die Trainingsbedingungen müssen weiter verbessert werden, vor allem auch mehr Hallenzeiten im Winter. Spontan fällt mir noch ein: Sportlerhäuschen Gensungen renovieren, verbesserte Rasenplatzpflege, ...

Der Verein muss sich noch besser in der Jugendabteilung aufstellen (z.B. Bildung eines Jugendfördervereins, mehr Jugendtrainer an den Verein binden, ...). Die Konzepte liegen in der Schublade! Es fehlt aber an Interessierten, die vor allem Zeit und Lust haben sich für Jugendmanagement und Organisation im Verein melden.

Es gibt noch viel zu tun, ruft mich an!! (0174/2714280)

Die E Jugend des FV Felsberg wünscht allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Nächstes Turnier:  15. Januar in Neukirchen

Joomla templates by a4joomla