E Jugend Testspiel gegen die Löwen aus Kassel

Erstellt am Donnerstag, 03. November 2016 22:11
Geschrieben von Roland Borrmann

E Jugend testet gegen KSV Hessen Kassel

Am Dienstag den 1.11.2016 kam der Talentschuppen der Löwen zu einem Testspiel zum  FV Felsberg. Extra zu diesem Anlass wurde persönlich von Theo Podlesak der Rasenmäherbeauftragte der Stadt angewiesen, die Trainingsplätze in einem optimalen Zustand zu bringen. Um 17 Uhr war Anstoß, d. h. für beide Mannschaften bedeutete es das erste Fußballspiel unter Flutlicht.

Viele Dinge also mussten im Vorfeld vorbereitet werden, damit der Gast vielleicht  auch noch ein zweites Mal kommt.

Hier eine kleine Auflistung:

-       Spieltermin mit Gästetrainer finden und absprechen

-       Spiel muss offiziell beim Jugendspielansetzer gemeldet werden

-       Kader muss online freigegeben werden

-       Spielstätte mähen

-       Spielstätte abmessen und abkreiden, Eckfahnen setzen, Tore stellen, Mannschaftsbänke stellen

-       Evtl. Schiedsrichter stellen

-       Bälle (aufpumpen), Hütchen und Leibchen bereitstellen

-       Bewirtung der Gäste organisieren (Kaffee, Kakao, Saft, Kochwurst, Brötchen)

-       Freiwillige Eltern für die Essensausgabe finden

-       Freiwillige Eltern, die die Trikots mitnehmen und waschen

-       Kabinen fegen und aufräumen

Im Vorfeld wurde mit Lars Findler dem Gästetrainer ausgemacht, dass die Spielzeit 3 x 25 Minuten andauert. Lars ist mit seinem 2007er Jahrgang angereist und spielte als erstes gegen unsere E1, anschließend gegen unsere E2 und im letzten Spiel noch gegen eine gemixte E1/E2.

Kleine Info zum Gästetrainer:

Lars Findler kommt gebürtig aus Volkmarsen und spielte unter anderem für den KSV Hessen Kassel Ende der 80er und Anfang der 90er in der 2. Bundesliga.

Gut möglich, das sogar die beiden heutigen Mannschaftsverantwortlichen früher auch schon einmal gegeneinander spielten, als Lars seine Fußballschuhe auch für die Willinger schnürte.

Infos zum Testspiel:

Die kleinen Löwen konnten nach einer kleinen Eingewöhnungsphase das Spiel gegen uns wie erwartet spielerisch besser gestalten. Vieles lief gegenüber unserem Spiel genauer, ruhiger und schneller. Die Pässe kamen genauer, die Ballannahme waren technisch besser und der Spielaufbau lief kontrollierter. Unsere Ballbesitzphasen waren hektisch und in der Summe von wenigen aber von durchaus guten Zuspielen und Pässen geprägt. Kassel kontrollierte alle drei Spiele und kam in regelmäßigen Abständen zu Torabschlüssen. 1:3, 0:4 und 1:2 hieß es am Ende des Kräftemessens.

Für unser Team kommt es jetzt darauf an, gegen zukünftig stärkere Mannschaften bei Ballbesitz ruhiger zu agieren und passsicherer werden. Die Handlungsschnelligkeit erhöhen und dabei nicht hektisch werden ist unser schwieriges Ziel.

Unsere Teams sowie das gegnerische Team präsentierten sich vorbildlich fair und für alle Beteiligten war es ein interessanter Fußballabend unter dem abendlichen gensunger Fußballhimmel.

Fazit:

Für unser Team ist noch Luft nach oben. Heute wurde eine eher breitensportorientierte Mannschaft gegen eine eher leistungsorientierte Mannschaften „geerdet“.  Die Gefahr einer Selbstüberschätzung von Mannschaft und Trainer besteht vorerst nicht mehr.

Ausblick:

Am Freitag bestreiten wir das letzte Saisonspiel in Beiseförth/Malsfeld.

Am Samstag fährt eine Abordnung von F und E Jugend Kickern ins Auestadion zum Spiel gegen Saarbrücken und dürfen mit den Spielern einlaufen.

Nächste Woche beginnt das Hallentraining immer Dienstags von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr (Änderungen vorbehalten).