FV Felsberg / Lohre / Niedervorschütz

E Jugend hat einen Lauf

 E Jugend hat einen Lauf

Der Sportplatz an der Sommerseite ist für Gastmannschaften nur schwer einzunehmen. Wiederum schlugen sich beide Teams der E Jugend achtbar aus der Affäre und schickten nun Gudensberg mit zwei Niederlagen nach Hause.

Pünktlich  zum Anpfiff kam die wunderschöne Herbstsonne und wir konnten, für die Jahreszeit, unter hervorragenden Bedingungen spielen. Sogar der Cateringbetrieb im V.I.P. Bereich macht neuerdings Umsatzrekorde.

 

Zum E 2 Spiel um 17 Uhr trafen sich folgende Spieler:

Finn Borrmann, Jacob Buri, Paul Döll, Yasin Elgaz, Niclas Faust, Franz Heimel, Joel Podlesak, Konstantin Wicke, Louis Wicke, Mika Wicke und Nova Wicke

Das jüngere Team startete mit Unterstützung von Niclas im Tor und Yasin im zentralen Mittelfeld (später auch im Tor).

Der FV Felsberg spielte von Beginn an diszipliniert, sicher und mit viel Übersicht. Positionen wurde gehalten und der Ball wurde gut in den eigenen Reihen gespielt. Wir erwarteten einen starken Gegner aus Gudensberg, die z.Zt. ebenso viele Kinder in Jugendmannschaften zum Fußball bringen und viele Mannschaften stellen können.

2x Joel, Franz und Finn schossen eine 4:0 Halbzeitführung heraus.

Für die 2. Halbzeit gab es die gewohnte Rotation an den Positionen. Das tat dem Spiel keinen Abbruch. Auch auf anderen Positionen hatte unser Team das Spiel unter Kontrolle. Allerdings soll in so überlegenen Situationen der Ball noch besser in den eigenen Reihen laufen.

Für die weiteren Tore zum Endstand von 10:0 waren folgende Spieler verantwortlich: Finn (2), Franz, Nova, Jacob und Louis

Zum E 1 Spiel um 18 Uhr trafen sich folgende Spieler:

Yasin Elgaz, Adriano Engel, Niclas Faust, Till Groß, Max Hanse, Hendrik Haß, Nevio Kaempfer, Kerem Meral, Jonas Otto, Rayan Parmaksiz und Janina Zahn

In der Partie gab es auch viel Licht und wenig Schatten. Es wurde teilweise noch zu hektisch agiert, noch zu wenig kommuniziert und zu eigensinnig mit dem Ball gerannt. Diese Eigenarten müssen auch noch bei den Jüngeren abgestellt werden.

Dann gab es aber auch viele gute Kombinationen und eine klare Raumaufteilungen. Viele Einzelaktionen, wie z.B. sich aus der Bedrängnis befreien, körperliche Präsenz, Zweikampfverhalten und Schusstechnik konnten wir auch hier immer öfter sehen.

Unsere taktische Ausrichtung, den Tannenbaum, erklären wir den Spielern als eine sehr flexible Aufstellung.

Das 3-2-1 besteht aus 3 Abwehrspielern, 2 Mittelfeldspielern und einem Stürmer. Dieses System wird oft natürlich noch unbewusst von unseren Mannschaften verändert.

Die Außenverteidiger sollen sich bei Ballbesitz abwechselnd mit in die Angriffe einschalten. Das haben sie gut gemacht.

Alle Spieler zeigten wieder ein großes Laufpensum und waren hoch motiviert, gegen ihre einstigen Mitspielern Ole und Fabio zu gewinnen. Max gelang mit seinem Tor die Führung, ein unglückliches Eigentor und ein 2. Treffer von Max erhöhten die Führung zum 3:0. Nevio erhöhte sein Torekonto mit dem 4:0. Mit zwei Gegentreffern und weiteren Treffern von Till und Nevio endete das Spiel verdient mit 6:2 für den FV Felsberg.

Fazit:

Immer wieder sind es die kleinen Dinge, die sich verbessern und noch verbessert werden müssen. Hauptziel bei unseren Kickern ist die Technikverbesserung im Training. Sie sollen sie dann im Wettkampf mutig und ohne Angst Fehler zu machen anwenden, wie z.B.: Ballannahme, Passqualität, dribbeln, Finten und Schusstechnik. Die Spieler sollen unsere Aufstellung als  eine Anfangsformation verstehen, zu der sie immer wieder zurückkommen sollen. Kein Spieler soll sich stur daran halten.  

Im Training geht Techniktraining eindeutig vor Taktiktraining. Die Kinder sind auf einem guten Weg.

Es ist außerdem schön zu sehen, wie viele Eltern, Großeltern und Freunde die Spiele unterstützen und somit auch für „Umsatz“ am FV Kiosk sorgen.

Ausblick:

Donnerstag ist um 16.30 Uhr  Training und Freitag ein Auswärtsspiel in Edermünde.

Joomla templates by a4joomla