FV Felsberg / Lohre / Niedervorschütz

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz - SG Bad Wildungen/Friedrichstein 4:3 (2:2)

Obwohl das Team von Trainer Björn Kördel lange Zeit in Unterzahl agieren musste, gelang dem heimischen FV gegen Wildungen/Friedrichstein der zweite Saisonsieg. Wie schon in den vorherigen Begegnungen dieser aktuellen Serie boten die Edertaler gemeinsam mit ihrem Gegner den Zuschauern ein Offensivspektakel mit vielen Toren und Strafraumszenen. Nachdem die Platzherren durch Almedin Zahovic sowie Abdullah Al-Omari die ersten Großchancen verpassten (6.u.9.Min.), besaßen auch die Gäste eine Riesenmöglichkeit zur Führung. Nach Foul von Torhüter Islam Elgaz an Waldemar Schubert entschied der Unparteiische auf Strafstoß, welcher jedoch von Jan Kramer am Pfosten vorbei geschossen wurde (13.Min.). Mit einem perfekten Konterangriff, eingeleitet von Sven Budach, eröffnete die Heimelf dann schließlich den Torreigen. Auf Pass von Alexander Müller traf Abdullah Al-Omari per Schrägschuss zum 1:0 (26.Min.). Durch eine verunglückte Kopfballabwehr in der 35. Minute kam Wildungens Jannis Schuldt frei im FV-Strafraum zum Schuss. Es hieß 1:1. Das Kördel-Team hatte in dieser Phase große Probleme mit den schnellen Gäste-Stürmern, und nur drei Minuten nach dem Ausgleich gab es den zweiten Strafstoß für die Badestädter. Erneut Waldemar Schubert wurde, diesmal von Seyhmus Elgaz, von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter verwandelte Kevin Wathling zum 1:2 (38.Min.). Zudem erhielt Elgaz die gelb/rote Karte wegen wiederholten Foulspiels. Kurz vor der Halbzeitpause konnten die Edertaler dennoch den wichtigen 2:2 Ausgleich erzielen, welcher den Felsbergern viel Selbstbewusstsein für die zweiten 45 Minuten gab. Torschütze war der zuvor lange verletzte Alexander Müller per Freistoßtor aus 18m in zentraler Position (43.Min.). Im zweiten Durchgang stabilisierte der eingewechselte Julian Sattelmacher die Abwehr der Heimelf, sodass die Gäste trotz Überzahl nicht mehr so gefährlich wie in Hälfte Eins wirkten. Für die umjubelte Führung der Platzherren sorgte dann Torjäger Enes Sezer, der einen präzisen Flankenball von Anto Kajic zum 3:2 veredelte (49.Min.). Diese währte allerdings nur 10 Minuten, da glichen die Wildunger durch Stefan Jobs Schrägschuss aus 10m wieder aus. Der FV zeigte sich unbeeindruckt vom 3:3, wollte unbedingt den Sieg an diesem Tag, und der mit viel Einsatzwillen voran gehende Spielführer Henrik Heinemann krönte seine gute Leistung mit einem gekonnten Freistoßtor aus 22m zum 4:3 (61.Min.). Das Kördel-Team hatte also die passende Antwort auf das Gegentor gegeben, ließ in der Folgezeit im Defensivbereich nicht mehr viele Chancen des Gegners zu, sodass trotz einem Spieler weniger der Heimsieg unter Dach und Fach gebracht wurde. Lob an alle eingesetzten FV-Akteure, welche durch enormen Kampfgeist gepaart mit spielerischer Klasse die drei Punkte auf dem Lohrer Sportplatz sicherten.

Torfolge: 1:0 Abdullah Al-Omari (26.Min.), 1:1 Jannis Schuldt (35.Min.), 1:2 Kevin Wathling (38. Min. F.E.), 2:2 Alexander Müller (43.Min. F.S.), 3:2 Enes Sezer (49.Min.), 3:3 Stefan Jobs (59. Min.), 4:3 Henrik Heinemann (61.Min. F.S.).

13. Min. Jan Kramer (Wildungen) verschießt Foulelfmeter
39. Min. Seyhmus Elgaz (FV) erhält gelb/rot wegen wiederholten Foulspiel

Islam Elgaz (Tor), Seyhmus Elgaz, Maximilian Lohne(46.Min. Julian Sattelmacher), Sven Budach, Marvin Moldenhauer, Henrik Heinemann, Anto Kajic, Almedin Zahovic, Alexander Müller (85. Min. Kassem Jammal), Enes Sezer, Abdullah Al-Omari.

Die FV –Reserve gewann ihr Heimspiel gegen Zwesten/Urfftal II mit 1:0 (0:0)

Am Mittwoch, den 23. September tritt der FV um 19.00  Uhr in Sachsenhausen an. Samstag, den 26. September um 17.00 Uhr ist der FV zu Gast beim TSV Mengsberg Sonntag, den 27. September spielt die FV-Reserve um 13.15 Uhr gegen Landsburg.

Joomla templates by a4joomla