SG Freienhagen/Sachsenhausen - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 4:3 (1:1)

Erstellt am Montag, 18. November 2019 20:13
Geschrieben von Pressewart

Nach zuletzt 2 Niederlagen gegen die Spitzenteams aus Schwalmstadt sowie Gudensberg, verlor der FV nun zum dritten Mal in Folge. Diesmal allerdings gegen die vor dem Spiel auf dem letzten Platz stehenden Sachsenhäuser, welche dank ihres 4:3(1:1) Sieges über die Edertaler die rote Laterne nun an Volkmarsen weiterreichen durften. Auf dem kleinen, seifigen Trainingsplatz der Gastgeber sahen die Zuschauer ein zerfahrenes Kampfspiel, wobei die Bodenverhältnisse keinen ansehnlichen Gruppenliga-Kick zuließen. Nach 15 Minuten schickte Efrem Melke seinen Mitspieler Henrik Heinemann auf die Reise, dieser scheiterte zwar an SG-Torhüter Julian Paul, doch Abdullah Al-Omari verwertete den Abpraller per Abstauber zum 0:1. Es folgte ein offener Schlagabtausch, und 11 Minuten nach der FV-Führung glichen die Hausherren durch Albert Reimers 15m Schuß zum 1:1 aus (24.Min.). Bis zum Halbzeitpfiff lag der zweite Gäste-Treffer in der Luft, doch Anto Kajic traf nur den Pfosten (28.Min.), während bei einem elfmeterwürdigen Foul an Abdullah Al-Omari des Schiedsrichters Pfeife stumm blieb (43.Min.). Kurz nach Wiederanpfiff schien das Team von Trainer Björn Kördel dann aber für klare Verhältnisse zu sorgen, denn innerhalb von 2 Minuten erhöhte der FV auf 1:3. Zuerst nutzte Abdullah Al-Omari eine Unsicherheit in der SG-Abwehr per erneuten Abstauber zum 1:2 (47.Min.), dann traf Philipp Ostwald ebenfalls aus kurzer Distanz (48.Min.). Bei beiden Treffern leistete Philipp Römer mit seinen gefährlichen Standartsituationen entscheidende Vorarbeit. Mit dem zwei Tore Vorsprung im Rücken fühlten sich die Edertaler wohl etwas zu sicher, anders kann man sich den Leistungsabfall der schwarz-grünen nicht erklären. Die nie aufsteckenden Platzherren waren in der letzten halben Stunde meist den berühmten Schritt eher am Ball, und kämpften sich mit dem 2:3 durch Sören Schwechel wieder heran (58.Min.). 7 Minuten später entschied der Schiedsrichter nach einem Zweikampf von Philipp Römer mit Albert Reimer auf Elfmeter, welcher von Schwechel zum 3:3 verwandelt wurde. Zu allem Unglück fälschte Efrem Melke in Minute 69 einen 16m Schuss von Daniel Lippe unhaltbar vor Torhüter Islam Elgaz ab. Es hieß 4:3 für die Gastgeber. Die Kördel-Elf lief erstmals in diesem Spiel einem Rückstand hinterher, versuchte in der Schlussphase alles, und besaß 8 Minuten vor dem Ende die Riesenchance zum Ausgleich. Einen Schuss von Henrik Heinemann ließ der SG-Keeper abprallen, doch Philipp Ostwald brachte das Kunststück fertig den Ball aus einem Meter nicht im Tor unterzubringen. In den letzten Minuten waren die Platzherren dem 5:3 näher als der FV dem 4:4. Gäste-Torhüter Elgaz hielt seine Elf mit tollen Paraden im Spiel, seine Vorderleute schafften es aber nicht mehr mit einem Treffer zumindest noch einen Punkt zu erreichen.

Torfolge : 0:1 Abdullah Al-Omari (15.Min.), 1:1 Albert Reimer (24.Min.), 1:2 Abdullah Al-Omari (47.Min.), 1:3 Philipp Ostwald (48.Min.), 2:3 und 3:3 Sören Schwechel (58. und 65. Min.), 4:3 Daniel Lippe (69.Min.).

Islam Elgaz (Tor), Norman Wienes (38.Min. Julian Sattelmacher), Sven Budach, Efrem Melke, Alexander Melnikow (80.Min. Rene Döller), Henrik Heinemann, Philipp Römer, Abdullah Al-Omari (75.Min. Semir Kurtanovic), Seyhmus Elgaz, Anto Kajic, Philipp Ostwald.