FV Felsberg / Lohre / Niedervorschütz

FSG Gudensberg - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 3:2 (1:2)

Beim Tabellenführer aus Gudensberg war der FV lange Zeit nah dran an einem zählbaren Erfolg, ehe die Platzherren in letzter Minute doch noch zum 3:2 Siegtreffer kamen. Die zahlreichen Zuschauer sahen nach 5 Minuten die erste Großchance im Spiel, als Abdullah Al-Omari sowie Henrik Heinemann im Verbund am gut reagierenden Tom Stieghorst im FSG-Tor scheiterten. Danach übernahm der Spitzenreiter mehr und mehr die Kontrolle über dieses Derby, wobei sich die Elf von Trainer Andre Fröhlich eine Reihe guter Möglichkeiten erspielte. In dieser Phase zwischen der 15. bis 30. Minute erwies sich FV-Keeper Islam Elgaz als Turm in der Schlacht, jedoch konnte auch er nicht das verdiente 1:0 durch Matthias Tropmanns Direktabnahme in Minute 32 verhindern. Das Team von Björn Kördel schlug aber postwendend zurück, denn direkt nach dem Mittelanstoß setzte sich Abdullah Al-Omari unwiderstehlich vor der Strafraumgrenze der Gudensberger durch, und traf mit einem strammen 15m Schuss zum 1:1 ins obere Dreieck (33.Min.). Die Gastgeber wirkten geschockt, während die Edertaler nun ihre stärkste Phase im Spiel hatten. Sieben Minuten nach dem Ausgleich jubelten die FV-Fans über den 1:2 Führungstreffer, nachdem Anto Kajic, schön frei gespielt von Abdullah Al-Omari, das Leder per 14m Flachschuss im Netz versenkte (40.Min.). Im zweiten Durchgang hielten die Felsberger das Derby noch eine Weile offen, doch spätestens nach dem 2:2 Ausgleich durch Till Dünzebach, der einen Pfosten-Freistoß von Tropmann per Abstauber im Tor unterbrachte(60.Min.), spielten die Hausherren klar überlegen. Der FV fand nur noch wenige Gelegenheiten für Entlastungsangriffe, sodass die Abwehrreihe, in der Julian Sattelmacher ab Minute 70 seine Saison-Premiere gab permanent gefordert wurde. Trotz des deutlichen Chancenplus lief den Gudensbergern dann aber immer mehr die Zeit davon, sodass im Lager der Gäste lange vom ersten Punktgewinn gegen die FSG seit dem Aufstieg geträumt werden durfte. Ein Ballverlust im Mittelfeld, und ein perfekter Spielzug über Dünzebach und Döring machte in der letzten Minute alle Hoffnungen zunichte, sodass die Heimelf durch Tom Siebert doch noch zum letztlich verdienten aber hart umkämpften Sieg kam.

Torfolge : 1:0 Matthias Tropmann (32.Min.), 1:1 Abdullah Al-Omari (33.Min.), 1:2 Anto Kajic (40.Min.), 2:2 Till Dünzebach (60.Min.), 3:2 Tom Siebert (90.Min.).

Islam Elgaz (Tor), Philipp Ostwald, Norman Wienes (70.Min. Julian Sattelmacher), Sven Budach, Seyhmus Elgaz, Anto Kajic (85.Min. Rene Döller), Zeki Al-Omari (46.Min. Semir Kurtanovic), Henrik Heinemann, Philipp Römer, Alexander Melnikow, Abdullah Al-Omari.

Das nächste Spiel !

Sonntag, den 17. November um 14: 30 Uhr in Sachsenhausen

SG Freienhagen/Sachsenhausen - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz

Joomla templates by a4joomla