FC Homberg - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 0:3 (0:2)

Erstellt am Montag, 14. Oktober 2019 18:06
Geschrieben von Pressewart

In einem kuriosen Spiel besiegte der FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz den Homberger Fußballclub mit 3:0(2:0). Die Zuschauer im Stellberg-Stadion rieben sich verwundert die Augen, denn trotz eines klaren Chancenplus gingen nicht die Platzherren als Sieger vom Feld, sondern die effektiven Gäste, denen zwei Standartsituationen und ein erfolgreicher Konter neben vier weiteren Möglichkeiten im gesamten Spiel zu drei Toren reichten. Die Heimelf hingegen verschoss zwei Foulelfmeter, traf zweimal die Querlatte, scheiterte mit etlichen Großchancen am starken Torhüter Albert oder am eigenen Unvermögen. Nachdem in Minute 17 FV-Keeper Yannick Albert bei seiner Gruppenliga Premiere einen Strafstoß von Lucas Unbehaun hielt, sorgte dies bei den Gästen für mehr Schwung in ihrem Spiel, und so gingen die Edertaler dank zweier gefährlicher Eckbälle von Hendrik Heinemann in Führung. Zuerst war Marijo Susilovic per Kopf erfolgreich (34.Min.), dann erhöhte Abdullah Al-Omari aus kurzer Distanz auf 0:2 (41.Min.). Ansonsten sahen die Zuschauer in Hälfte Eins noch zwei Homberger Lattentreffer, während die Kördel-Elf durch Abdullah Al-Omari sowie Henrik Heinemann ebenfalls zwei Großchancen zu verzeichnen hatte. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Platzherren mit aller Macht zum Anschlusstreffer zu kommen, sodass es in der Folgezeit zu einigen turbolenten Aktionen im FV-Strafraum kam. Sven Budach klärte per Kopf auf der Torlinie, Yannick Albert reagierte mehrmals prächtig, zudem überboten sich die Homberger Stürmer im Auslassen bester Möglichkeiten. Sogar ein erneuter Foulelfmeter wurde von Sefa Cetinkaya über die Querlatte geschossen. So lief der Heimelf trotz aller Angriffsbemühungen die Zeit weg. Es schien als könnte der FCH noch stundenlang anrennen, ohne ins Netz zu treffen. Die Gäste hingegen verlegten sich aufs Kontern, und nachdem Abdullah Al-Omari sowie Semir Kurtanovic die ersten beiden Möglichkeiten nicht nutzen konnten, saß dann die dritte Konterchance in der Nachspielzeit, als Abdullah Al-Omari wieder einmal ein Spiel mit einem Doppelpack beendete. Das 0:3 für den FV entsprach zwar nicht dem Spielverlauf, doch für einen Sieg benötigt man nun mal Tore, diese wurden am heutigen Nachmittag aber eben nur von den Edertalern erzielt.

Torfolge : 0:1 Marijo Susilovic (34.Min.), 0:2 und 0:3 Abdullah Al-Omari (41.u.93. Min)

Yannick Albert (Tor), Philipp Ostwald, Efrem Melke, Marijo Susilovic (46.Min. Fatlum Hoxha), Semir Kurtanovic, Henrik Heinemann, Anto Kajic (89.Min. Rene Döller), Sven Budach, Philipp Römer, Alexander Melnikow (84. Min. Norman Wienes), Abdullah Al-Omari.