FV Felsberg / Lohre / Niedervorschütz

1. Mannschaft Saison 2015/2016

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz - SC Edermünde 2:2 (2:1)

Im Heimspiel gegen den SC Edermünde verpasste der FV Felsberg/Lohre/Niederv. trotz schneller 2:0 Führung den 5.Sieg in Folge, und musste sich letztlich mit einem leistungsgerechten 2:2 Unentschieden gegen die starken Gäste begnügen. Das Kördel-Team begann diese Begegnung furios, setzte Edermünde sofort unter Druck, sodass sich das Geschehen in der Anfangsviertelstunde meist in der Hälfte des SCE abspielte. Mit einem präzisen 16m Flachschuss brachte Anto Kajic seine Elf dann in Minute 13 mit 1:0 in Führung, welche Marvin Moldenhauer unter gütiger Mithilfe der Gäste-Abwehr wenig später auf 2:0 ausbaute(17.Min.). Nach diesen beiden Treffern nahm das zuvor schwungvolle Angriffsspiel der Platzherren dann aber von Minute zu Minute ab, woraufhin sich der SC Edermünde dank einer Leistungssteigerung zum jetzt dominierenden Team aufschwang. Nun stand FV-Keeper Islam Elgaz im Brennpunkt, und nach einigen heiklen Strafraumaktionen gelang den Gästen durch ihren Torjäger Felix Mertsch per Kopfball der verdiente 2:1 Anschlusstreffer(28.Min.). Bis zum Pausenpfiff des Schiedsrichters sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch der Mannschaften mit Torgelegenheiten auf beiden Seiten. In der 2. Halbzeit erarbeitete sich der SCE ein spielerisches Übergewicht, während sich die Heimelf im Offensivbereich nicht mehr so präsent wie in Durchgang Eins zeigte. Gefährliche Strafraumszenen spielten sich vornehmlich vor Torhüter Elgaz ab, der zwar in Minute 61 durch Felix Mertsch den 2:2 Ausgleich hinnehmen musste, ansonsten aber seine Elf mit starken Paraden vor einem möglichen Rückstand bewahrte. Beide Teams gaben sich in der Schlussphase nicht mit dem Unentschieden zufrieden, und versuchten alles den erhofften Sieg noch einzufahren. Die dickste Chance zum Erfolg verpassten am Ende die Gastgeber, denn der eingewechselte Almedin Zahovic schoss aus 9m frei vor dem Tor knapp am Pfosten vorbei(88.Min.). So blieb es schließlich beim 2:2 Remis, sodass die Elf von Trainer Björn Kördel seit 10 Spieltagen ungeschlagen bleibt, und sich in der Spitzengruppe der Liga erst einmal festgesetzt hat.

Torfolge : 1:0 Anto Kajic (13.Min.), 2:0 Marvin Moldenhauer (17.Min.), 2:1 und 2:2 Felix Mertsch (28.u.61.Min.).

Islam Elgaz(Tor), Julian Sattelmacher, Philipp Römer, Sven Budach, Seyhmus Elgaz, Henrik Heinemann(46.Min. Alexander Müller), Kassem Jammal, Sebastian Vollgraf, Anto Kajic(70.Min. Maximilian Lohne), Marvin Moldenhauer(80. Almedin Zahovic), Abdullah Al-Omari.

Die nächsten Spiele !
Sonntag, den 1. November um 14.30 Uhr in Brunslar
SG Brunslar/Wolfershausen – FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz

Sonntag, den 1. November um 12.45 Uhr.
TSV Holzhausen II - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz II

GSV Eintracht Baunatal - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 1:2 (0:2)

Im Spitzenspiel der Fussball Gruppenliga 1 riss eine Serie, während die andere weiterhin Bestand hat. Denn mit dem glücklichen 1:2(0:2) Auswärtserfolg fügte der FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz dem Tabellenführer aus Baunatal die erste Saisonniederlage zu, und bleibt somit auf des Gegners Platz weiterhin ungeschlagen. Auf der Großenritter Langenberg-Kampfbahn sahen die zahlreichen Zuschauer eine überlegene Eintracht-Elf, welche sich durch Willer, Kraus, Kutzner sowie Krug einige hochkarätige Chancen heraus arbeitete. Der Ertrag war jedoch gleich Null, denn entweder blieb der starke FV-Keeper Islam Elgaz der Sieger in diesen Duellen, oder Julian Sattelmacher auf der Torlinie, die Querlatte sowie eine Abseitsentscheidung des Linienrichters verhinderten Torferfolge der Platzherren. Besser machten es die Gäste bei ihrem ersten Schuss in Minute 16. Mit einer unhaltbaren Bogenlampe aus 25m sorgte Anto Kajic mit dem 0:1 für Jubel bei den Edertalern. Es sollte aber noch besser kommen für das Team von Trainer Björn Kördel. Nach einem fatalen Abspielfehler in der GSV-Abwehr bediente Kassem Jammal den für den verletzten Enes Sezer eingewechselten Philipp Ostwald, und dieser erzielte mit dem zweiten FV-Torschuss an diesem Tag das 0:2 (37.Min.). Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause, da die Heimelf aufgrund des überraschenden Rückstandes erst einmal leicht angeknackst wirkte. Dies änderte sich jedoch sofort nach Wiederanpfiff. Der Spitzenreiter drückte mit einem wahren Powerplay die Gäste tief in die eigene Hälfte. Es dauerte genau 11 Minuten, da lag der Ball zum 1:2 Anschlusstreffer im Netz des FV. Torschütze war Niels Willer mit einem gekonnten Heber über Schlussmann Elgaz hinweg (56.Min.). Im weiteren Verlauf konnten sich die Felsberger etwas vom Druck der Baunataler befreien, wenngleich die Spielanteile klar auf Seiten des Tabellenführers lagen. Ein erneutes Abseitstor des GSV sowie viele turbolente Strafraumaktionen vor dem FV-Tor folgten, doch die aufopferungsvoll kämpfende Abwehrreihe der Gäste warf sich in jeden Schuss und blockte viele Bälle der Heimelf ab. Bei einem Konter des Kördel-Teams besaß Sebastian Vollgraf die riesen Möglichkeit zur Entscheidung, er scheiterte mit seinem Schuss aber an Torwart de Coster (87.Min.). Diese verpasste Großchance blieb zum Glück ohne Folgen, denn auch die verbleibenden Minuten überstanden die Edertaler dank tollem Kampfgeist aller Akteure unbeschadet, und feierten auch ohne ihre verletzten Torjäger den 4.Sieg in Folge mit der großen Überraschung im Spitzenspiel bei Eintracht Baunatal.

Torfolge : 0:1 Anto Kajic (16.Min.), 0:2 Philipp Ostwald (37.Min.), 1:2 Niels Willer (56.)

Islam Elgaz (Tor), Julian Sattelmacher, Sehymus Elgaz, Sven Budach, Marvin Moldenhauer, Anto Kajic (83.Min. Mehmet Cil), Henrik Heinemann, Kassem Jammal, Almedin Zahovic (72.Min. Maximilian Lohne), Sebastian Vollgraf, Enes Sezer (18. Min. Philipp Ostwald).

Sonntag, den 25. Oktober empfängt der FV um 15.00 Uhr in Lohre den SC Edermünde. Die 2. Mannschaft ist spielfrei.

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz - SG Neuental/Jesberg 4:1 (2:0)

Am 10. Spieltag der Gruppenliga Kassel besiegte der FV im Heimspiel auf dem Lohrer Sportplatz Aufsteiger Neuental/Jesberg mit 4:1(2:0), und belegt nunmehr den 3. Tabellenplatz mit 20 Punkten sowie 31:21 Toren. Die Gäste aus dem Kellerwald boten trotz des Fehlens einiger Stammkräfte eine ansprechende Leistung, sodass die favorisierten Edertaler vor allem in Hälfte Eins auf viel Gegenwehr stießen. Trotz ausgeglichenen Spielverlaufs konnten sich die Platzherren jedoch wieder auf ihre Offensivstärke verlassen, denn zum Pausenpfiff führte das Kördel-Team nach Treffern von Sven Budach (19.Min. aus spitzem Winkel) und Abdullah Al-Omari (43. wuchtiger 12m Schuss) mit 2:0. Zudem verlor die SG mit Jan Alheit in der 40.Minute einen Akteur durch die rote Karte wegen einer Notbremse. Trotz Unterzahl spielten die Gäste auch im zweiten Durchgang munter mit, aber als Kassem Jammal mit einem schönen Heber nach gut einer Stunde auf 3:0 erhöhte, war der Widerstand gebrochen(61.Min.). Der FV verwaltete das Ergebnis im weiteren Verlauf souverän, sodass die Spannung aus diesem Schwalm-Eder Derby schon lange raus war. Zehn Minuten vor dem Ende traf dann auch Torjäger Enes Sezer mit seinem 11. Saisontreffer wieder einmal ins Netz des Gegners. Es hieß 4:0. Den Schlusspunkt des Spiels setzte aber der Aufsteiger, denn Steffen Schmitt sorgte mit einem Lupfer über Keeper Islam Elgaz für den 4:1 Endstand (90.Min.). Für die seit 8 Spieltagen ungeschlagenen Felsberger geht es am Sonntag nun zum Spitzenspiel nach Großenritte, wo mit Eintracht Baunatal der Meisterschaftsfavorit Nr.1 auf die Kördel-Elf wartet.

Torfolge : 1:0 Sven Budach (19.Min.), 2:0 Abdullah Al-Omari (43.Min.), 3:0 Kassem Jammal (61.Min.), 4:0 Enes Sezer (80.Min.), 4:1 Steffen Schmitt (90.Min.).

Rote Karte : Jan Alheit (SG Neuental in der 40.Min. wegen einer Notbremse).

Islam Elgaz (Tor), Julian Sattelmacher, Philipp Ostwald, Sven Budach, Seyhmus Elgaz, Henrik Heinemann (78.Min. Marvin Moldenhauer), Kassem Jammal, Anto Kajic, Alexander Müller (70.Min. Sebastian Vollgraf), Abdullah Al-Omari (64.Min. Enes Sezer).

2. Mannschaft – Kreisliga B

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz II – SG Schwarzenberg/Röhrenfurth III 2:1 (1:1)
Torfolge : 1:0 Kadir Topak (19.Min.), 1:1 Patrick Zaeza (42.Min.), 2:1 Hakan Cil (78.).

Ferhat Aydin (Tor), Mehmet Cil, Marco Günther, Muzaffer Cil, Hannes Danz, Denis Loor, Kadir Topak, Hakan Cil, Jonas Heinemann, Masut Nejat, Basri Ademi, Josef Toma, Sakhi Jafari.

TSV Hertingshausen - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 2:3 (1:0)

Auch beim TSV Hertingshausen stellte der FV seine Auswärtsstärke unter Beweis, und fuhr auf des Gegners Platz bereits den 4. Sieg (plus 1 Unentschieden) in der aktuellen Gruppenliga-Saison ein. Gut eine Stunde sah es jedoch nach der ersten Niederlage aus, denn die gut organisierten Gastgeber ließen lange Zeit in der Defensive wenig anbrennen. Bis auf einige Standartsituationen von Henrik Heinemann, woraus auch das umstrittene Abseitstor von Alexander Müller entstand (33.Min.), konnten sich die Edertaler kaum gefährliche Strafraumaktionen heraus spielen. So ging es mit einem Rückstand in die Kabine, denn in Minute 14 trafen die Platzherren durch einen Tor von Joel Althans zum 1:0. Mit Wiederanpfiff der 2. Hälfte brachte Trainer Björn Kördel seinen Stürmer Abdullah Al-Omari ins Spiel, welcher in den letzten zwei Begegnungen wegen muskulärer Probleme pausieren musste. Mit ihm wurde das Offensivspiel der Gäste von Minute zu Minute besser, und auch Sturmkollege Enes Sezer blühte jetzt sichtlich auf. Der FV drückte auf den Ausgleich, doch mitten in dieser Drangphase gelang der Heimelf mit einem blitzsauberen Kontertor durch Deniz Kilic das 2:0 (61.Min.). Die schwarz-grünen blieben unbeeindruckt. Das Kördel-Team zeigte an diesem Abend absoluten Siegeswillen, sodass in der letzten halben Stunde Angriff auf Angriff auf das Hertingshäuser Tor rollte. 4 Minuten nach dem Gegentreffer pfiff der Schiedsrichter einen Strafstoß für die Gäste, welchen der zuvor gefoulte Abdullah Al-Omari zum 2:1 verwandelte (65.Min.). 20 Minuten vor dem Ende war der Rückstand aufgeholt, denn nach Traumpass von Abdullah Al-Omari erzielte Enes Sezer in Torjägermanier seinen 10. Saisontreffer. Es hieß 2:2 (70.Min.). Aber die Edertaler waren mit dem Punkt nicht zufrieden, spielten weiterhin sehr offensiv mit viel Risiko. Trotz aller Überlegenheit hatten die Felsberger Glück, in Minute 80 nicht erneut ins Hintertreffen zu geraten, denn Maik Cibas Lupfer wurde in letzter Not vor der Torlinie geklärt. Letztlich wurden die Angriffsbemühungen der Gäste in der Schlussphase doch noch belohnt. Einen überragenden Spielzug auf der linken Außenbahn über Abdullah Al-Omari sowie Henrik Heinemann verwertete Alexander Müller mühelos zum viel umjubelten 2:3 Siegtreffer (86.Min.), welcher trotz wütender TSV-Angriffe bis zum Schlusspfiff erfolgreich verteidigt wurde.

Torfolge : 1:0 Joel Althans (14.Min.), 2:0 Deniz Kilic (61.Min.), 2:1 Abdullah Al-Omari (65. Min. F.E.), 2:2 Enes Sezer (70.Min.), 2:3 Alexander Müller (86.Min.).

Islam Elgaz (Tor), Philipp Römer, Julian Sattelmacher, Seyhmus Elgaz, Philipp Ostwald, Kassem Jammal (89.Min. Mehmet Cil), Henrik Heinemann, Alexander Müller, Almedin Zahovic (46. Min. Abdullah Al-Omari), Enes Sezer (87.Min. Marvin Moldenhauer), Sven Budach.

SG Kirchberg/Lohne - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 1:3 (1:2)

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 04.10.20
1.Mannschaft, Gruppenliga

SG Kirchberg/Lohne/Haddamar – FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 1:3 (1:2)

Einen verdienten Sieg fuhr der FV vergangenen Sonntag in Kirchberg ein.
Bereits in den Anfangsminuten scheiterten Almedin Zahovic und Enes Sezer am hervorragend parierenden Torwart der Gastgeber
Auch weiterhin war die Kördel – Elf spielbestimmend, musste aber in der 25.Minute das 1:0 hinnehmen. Nach einem Freistoß von der linken Seite, drückte Florian Peter von der Fünfmeterraumkante den Ball über die Linie.
Doch im Gegenzug schlug der FV zurück.
Anto Kajic sorgte mit einem herrlichen Schlenzer in den Winkel, von der Strafraumgrenze,
für den Ausgleich.
In der 41.Minute fiel der mittlerweile hochverdiente Führungstreffer.
Einen langen Abschlag von Islam Elgaz, hob der stark aufspielende Almedin Zahovic über den herausstürmende Torwart zum 1:2.
Nach der Pause versäumte man es, schnell für die Vorentscheidung zu sorgen. Anto Kajic, Enes Sezer und Alexander Müller vergaben beste Einschussmöglichkeiten mehr oder weniger leichtfertig.
An der Seitenlinie machten sich jetzt Bedenken breit, das sich eine der ältesten Fußballweisheiten wieder einmal bewahrheiteten könnte.
Das dies nicht der Fall wurde lag nun auch an der sehr konzentrierten Defensive des FV.
Die endgültige Entscheidung sollte in der 86.Minute fallen. Nach schönem Pass von Anto Katic schoß Kassem Jammal, unhaltbar für den Towart, zum 1:3 ein.

Islam Elgaz,Julian Sattelmacher,Kassem Jamal,Seyhmus Elgaz(90.Oliver Seifert),Anto Kajic,Enes Sezer,Henrik Heinemann,Almedin Zahovic(94.Philipp Ostwald),Sven Budach,Marvin Moldenhauer(74.Philipp Römer),Alexander Müller

Vorschau : Sonntag den 11.10.20 um 15 Uhr in Lohre gegen die SG Neuental/Jesberg.

TSV Mengsberg - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 1:1 (0:0)

Mit dem letzten Aufgebot reiste die Kördel-Elf zum Samstagsspiel nach Mengsberg. Drei Tage nach dem 6:1(4:0) Erfolg in Sachsenhausen mussten erneut wichtige Akteure des FV-Kaders ersetzt werden. Beim Tabellen-Zweiten boten die Edertaler trotzdem wieder eine starke Leistung, und dominierten die 1. Halbzeit klar. Einziger Kritikpunkt war die unzureichende Torchancenverwertung, denn trotz einiger Möglichkeiten der schwarz-grünen stand es aus Sicht der Gäste nur 0:0 Unentschieden. Pech hatte Enes Sezer mit einem Schuss ans Lattenkreuz(1.Min.), aber auch Sven Budachs Volleyschuss wäre ein Treffer wert gewesen. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs besaß wiederum Enes Sezer mehrere gute Einschussgelegenheiten zur Führung. Nach dem Seitenwechsel wirkten die Platzherren dank der Einwechslungen von Kevin Quehl sowie Dennis Dorfschäfer nun Feldüberlegen, und nutzten dann in Minute 68 eine ihrer Torchancen zum 1:0. Nach Pass von Alexander Fey kam Joker Quehl frei zum Schuss, der FV lag in Rückstand. Doch die Rumpftruppe von Trainer Björn Kördel zeigte eine gute Moral. Mit dem reaktivierten Oliver Seifert sowie Nachwuchsspieler Hakan Cil wurde die Offensive verstärkt, zudem ging Innenverteidiger Julian Sattelmacher mit nach vorne. Die Gäste spielten in der Schlussphase alles oder nichts, waren natürlich offen für Konter, sodass der TSV Mengsberg viel Platz bei seinen Angriffen bekam. Die Riesenchance zur Entscheidung hatte Dennis Dorfschäfer auf dem Fuß, als er den Ball alleine vor Torhüter Elgaz über diesen lupfte, doch Kassem Jammal konnte das Leder gerade noch so von der Torlinie kratzen (86.Min.). Diese verpasste Möglichkeit des TSV sollte sich rächen, denn in der letzten Spielminute kamen die Edertaler noch einmal an den Mengsberger Strafraum. Weiter Einwurf von Henrik Heinemann, Kopfballverlängerung Julian Sattelmachers, der Ball kommt zu Hakan Cil, dieser passt überlegt zu Alexander Müller, und der schießt zum viel umjubelten 1:1 Ausgleich ein (90.Min.). Letztlich ein glücklicher, aber dennoch verdienter Auswärtspunkt für den FV der bis zum Schluss an sich glaubte.

Torfolge : 1:0 Kevin Quehl (68.Min.), 1:1 Alexander Müller (90.Min.).

Islam Elgaz (Tor), Seyhmus Elgaz, Julian Sattelmacher, Carlos Toma (38.Min. Philipp Römer), Sven Budach (78.Min. Oliver Seifert), Henrik Heinemann, Anto Kajic, Almedin Zahovic (73. Min. Hakan Cil), Enes Sezer, Kassem Jammal, Alexander Müller.

Die FV-Reserve siegte 2:0(1:0) bei der SG Landsburg II und bleibt Tabellenführer.

Die nächsten Spiele !

Gruppenliga – 1. Mannschaft
Sonntag, den 4. Oktober um 15.00 Uhr in Kirchberg
SG Kirchberg/Lohne - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz

Mittwoch, den 7. Oktober um 19.00 Uhr
TSV Hertingshausen - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz

Kreisliga B - 2. Mannschaft
Sonntag, den 4. Oktober um 13.15 Uhr
SC Rhünda II - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz II

SG Freienhagen/Sachsenhausen - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 1:6 (0:4)

Im Mittwochsspiel siegte der FV beim derzeit Tabellenletzten der Gruppenliga mit 6:1(4:0), und belegt nach sechs Spieltagen den 4. Tabellenplatz mit 10 Punkten sowie 20:16 Toren. Auf dem holprigen Sachsenhäuser Trainingsplatz, wo das Kördel-Team im November vergangenen Jahres noch mit 3:4(3:1) verloren hatte, ließen die Gäste diesmal nichts anbrennen, sodass bereits zur Halbzeitpause diese Begegnung entschieden war. Schon nach 4 Minuten gingen die favorisierten Edertaler durch einen Schuss von Torjäger Abdullah Al-Omari mit 0:1 in Führung, welche der zweite Goalgetter in Reihen der schwarz-grünen in Minute 21 ausbaute. Der Schütze zum 0:2 hieß Enes Sezer. Dieser sorgte durch zwei weitere Treffer in der 40. u. 44. Minute für einen beruhigenden 0:4 Vorsprung, und freute sich zusammen mit seinen Teamkameraden über einen lupenreinen Hattrick. Der Doppelschlag von Sezer kurz vor Pause wurde jeweils von Kassem Jammal sowie Henrik Heinemann vorbereitet. Zudem verzeichneten die Gäste durch Abdullah Al-Omari einen Pfostenschuss(42.Min.). In der 2. Halbzeit setzte die Kördel-Elf ihre überlegene Spielweise fort, sodass es durch einen Treffer von Kassem Jammal auf Pass von Anto Kajic nach knapp einer Stunde 0:5 hieß. 10 Minuten später brauchte Abdullah Al-Omari nach Vorlage von Enes Sezer den Ball nur noch ins leere Tor zu schieben, es stand 0:6 (69.Min.). Die letzten 20 Minuten waren geprägt von einem offenen Schlagabtausch beider Teams, wobei aufgrund des klaren Spielstandes natürlich die Luft raus war. Trotz allem kämpferischen wie läuferischen Engagements war der FV für die Platzherren an diesem Abend eine Nummer zu groß, was sich vor allem im Offensivbereich bemerkbar machte. So resultierte der 1:6 Ehrentreffer für die Heimelf aus einem Eigentor der Edertaler (73.Min.). Ansonsten präsentierte sich die Abwehr der Gäste um Julian Sattelmacher, Seyhmus Elgaz, Marvin Moldenhauer sowie Sven Budach fehlerlos, was auch für die schwere Auswärtsaufgabe am Samstag(17.00 Uhr) beim Tabellenzweiten TSV Mengsberg vonnöten sein wird.

Torfolge : 0:1 und 0:6 Abdullah Al-Omari (4. u. 69.Min.), 0:2,0:3 u.0:4 Enes Sezer (22.,40.u.44.Min.), 0:5 Kassem Jammal (59.Min.), 1:6 Eigentor des FV (73.Min.).

Islam Elgaz (Tor), Sven Budach, Marvin Moldenhauer, Julian Sattelmacher, Seyhmus Elgaz, Anto Kajic (80. Min. Alexander Müller), Henrik Heinemann, Kassem Jammal, Enes Sezer (70. Min. Carlos Toma), Almedin Zahovic, Abdullah Al-Omari.

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz - SG Bad Wildungen/Friedrichstein 4:3 (2:2)

Obwohl das Team von Trainer Björn Kördel lange Zeit in Unterzahl agieren musste, gelang dem heimischen FV gegen Wildungen/Friedrichstein der zweite Saisonsieg. Wie schon in den vorherigen Begegnungen dieser aktuellen Serie boten die Edertaler gemeinsam mit ihrem Gegner den Zuschauern ein Offensivspektakel mit vielen Toren und Strafraumszenen. Nachdem die Platzherren durch Almedin Zahovic sowie Abdullah Al-Omari die ersten Großchancen verpassten (6.u.9.Min.), besaßen auch die Gäste eine Riesenmöglichkeit zur Führung. Nach Foul von Torhüter Islam Elgaz an Waldemar Schubert entschied der Unparteiische auf Strafstoß, welcher jedoch von Jan Kramer am Pfosten vorbei geschossen wurde (13.Min.). Mit einem perfekten Konterangriff, eingeleitet von Sven Budach, eröffnete die Heimelf dann schließlich den Torreigen. Auf Pass von Alexander Müller traf Abdullah Al-Omari per Schrägschuss zum 1:0 (26.Min.). Durch eine verunglückte Kopfballabwehr in der 35. Minute kam Wildungens Jannis Schuldt frei im FV-Strafraum zum Schuss. Es hieß 1:1. Das Kördel-Team hatte in dieser Phase große Probleme mit den schnellen Gäste-Stürmern, und nur drei Minuten nach dem Ausgleich gab es den zweiten Strafstoß für die Badestädter. Erneut Waldemar Schubert wurde, diesmal von Seyhmus Elgaz, von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter verwandelte Kevin Wathling zum 1:2 (38.Min.). Zudem erhielt Elgaz die gelb/rote Karte wegen wiederholten Foulspiels. Kurz vor der Halbzeitpause konnten die Edertaler dennoch den wichtigen 2:2 Ausgleich erzielen, welcher den Felsbergern viel Selbstbewusstsein für die zweiten 45 Minuten gab. Torschütze war der zuvor lange verletzte Alexander Müller per Freistoßtor aus 18m in zentraler Position (43.Min.). Im zweiten Durchgang stabilisierte der eingewechselte Julian Sattelmacher die Abwehr der Heimelf, sodass die Gäste trotz Überzahl nicht mehr so gefährlich wie in Hälfte Eins wirkten. Für die umjubelte Führung der Platzherren sorgte dann Torjäger Enes Sezer, der einen präzisen Flankenball von Anto Kajic zum 3:2 veredelte (49.Min.). Diese währte allerdings nur 10 Minuten, da glichen die Wildunger durch Stefan Jobs Schrägschuss aus 10m wieder aus. Der FV zeigte sich unbeeindruckt vom 3:3, wollte unbedingt den Sieg an diesem Tag, und der mit viel Einsatzwillen voran gehende Spielführer Henrik Heinemann krönte seine gute Leistung mit einem gekonnten Freistoßtor aus 22m zum 4:3 (61.Min.). Das Kördel-Team hatte also die passende Antwort auf das Gegentor gegeben, ließ in der Folgezeit im Defensivbereich nicht mehr viele Chancen des Gegners zu, sodass trotz einem Spieler weniger der Heimsieg unter Dach und Fach gebracht wurde. Lob an alle eingesetzten FV-Akteure, welche durch enormen Kampfgeist gepaart mit spielerischer Klasse die drei Punkte auf dem Lohrer Sportplatz sicherten.

Torfolge: 1:0 Abdullah Al-Omari (26.Min.), 1:1 Jannis Schuldt (35.Min.), 1:2 Kevin Wathling (38. Min. F.E.), 2:2 Alexander Müller (43.Min. F.S.), 3:2 Enes Sezer (49.Min.), 3:3 Stefan Jobs (59. Min.), 4:3 Henrik Heinemann (61.Min. F.S.).

13. Min. Jan Kramer (Wildungen) verschießt Foulelfmeter
39. Min. Seyhmus Elgaz (FV) erhält gelb/rot wegen wiederholten Foulspiel

Islam Elgaz (Tor), Seyhmus Elgaz, Maximilian Lohne(46.Min. Julian Sattelmacher), Sven Budach, Marvin Moldenhauer, Henrik Heinemann, Anto Kajic, Almedin Zahovic, Alexander Müller (85. Min. Kassem Jammal), Enes Sezer, Abdullah Al-Omari.

Die FV –Reserve gewann ihr Heimspiel gegen Zwesten/Urfftal II mit 1:0 (0:0)

Am Mittwoch, den 23. September tritt der FV um 19.00  Uhr in Sachsenhausen an. Samstag, den 26. September um 17.00 Uhr ist der FV zu Gast beim TSV Mengsberg Sonntag, den 27. September spielt die FV-Reserve um 13.15 Uhr gegen Landsburg.

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz - FC Homberg 2:2 (0:1)

In der Gruppenliga Kassel 1 geht es weiterhin Schlag auf Schlag. 3 Tage nach dem Auswärtserfolg beim Tuspo Mengeringhausen empfing der FV am 4. Spieltag seinen Gast aus Homberg zum bereits dritten Heimspiel der neuen Saison. Zudem war dieses Kreisderby der Auftakt für die bevorstehenden englischen Wochen in der Liga. Der FCH erwies sich als der erwartet unangenehme Gegner, der dem im Defensivbereich stark ersatzgeschwächten Team von Trainer Björn Kördel einige Probleme bereitete. In der ersten Viertelstunde drückten die Hausherren mit Chancen für Enes Sezer und Abdullah Al-Omari aufs Tempo, doch mit zunehmender Spieldauer kamen die Kreisstädter immer besser ins Spiel, und erzielten nach schönem Diagonalball vom Ex FSC Gensungen/Felsberg Akteur Fitim Islami durch Hannes Seitz das nicht unverdiente 0:1 (38.Min.). Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer auf dem Lohrer Sportplatz eine hart umkämpfte Begegnung mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Der Ausgleich oder die Entscheidung lagen mehrmals in der Luft. 12 Minuten vor Abpfiff wurden die Angriffsbemühungen der Gastgeber letztlich belohnt, als Enes Sezer einen präzisen Flankenball von Kassem Jammal zum 1:1 ins obere Eck köpfte (78.Min.). Nach diesem Treffer spielten beide Mannschaften weiterhin voll auf Sieg, welcher für die Homberger ab Minute 83 greifbar nah war. Mit einer umstrittenen Freistoßentscheidung, 18m zentral vor dem FV-Tor, sorgte der Schiedsrichter für großen Unmut im Lager der Edertaler. Hannes Seits war es egal, er knallte das Leder unhaltbar für Keeper Islam Elgaz zum 1:2 in den oberen Torwinkel. In den verbleibenden Minuten warfen die Hausherren noch einmal alles nach vorne, während der FCH bei Kontern stets gefährlich blieb, es jedoch versäumte den für klare Verhältnisse zu sorgen. Das glücklichere Ende in diesem ausgeglichenen Derby hatten dann aber letztlich die Gastgeber. Kurz vor dem Abpfiff wurde Kassem Jammal nach einer hohen Flanke von Alexander Müller im Strafraum umgestoßen, und Abdullah Al-Omari verwandelte mit der letzten Aktion des Spiels den fälligen Elfmeter zum schließlich leistungsgerechten 2:2 Unentschieden (90. +3).

Torfolge : 0:1 Hannes Seitz (38.Min.), 1:1 Enes Sezer (78.Min.), 1:2 Hannes Seitz (82. Min. F.S.), 2:2 Abdullah Al-Omari (90. +3 F.E.).

Islam Elgaz (Tor), Seyhmus Elgaz, Efrem Melke (22.Min. Anto Kajic), Sven Budach, Carlos Toma (70. Min. Alexander Müller), Henrik Heinemann, Maximilian Lohne, Almedin Zahovic (80. Marvin Moldenhauer), Kassem Jammal, Abdullah Al-Omari, Enes Sezer.

Joomla templates by a4joomla