FV Felsberg / Lohre / Niedervorschütz

VfR Volkmarsen - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 5:3 (2:2)

Nach zuletzt 3 Siegen in Folge musste der FV beim abstiegsgefährdeten VfR Volkmarsen eine 3:5 (2:2) Niederlage einstecken, und verpasste somit zwei Spieltage vor Saisonende den frühzeitigen Klassenerhalt. Mit einem Remis beim Gegner wären die Edertaler aller Sorgen entledigt gewesen, doch nun sollte im letzten Heimspiel gegen den TSV Mengsberg besser noch einmal gepunktet werden, um nicht auf Schützenhilfe der anderen Clubs angewiesen zu sein. Die Zuschauer in Volkmarsen sahen bereits in der 1. Halbzeit 4 Tore, wobei der Pausenstand von 2:2 schon nach einer knappen halben Stunde fest stand. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte ging der FV durch einen verwandelten Handelfmeter von Abdullah Al-Omari mit 0:1 in Führung (20. Saisontor /11.Min.). Mit einem Doppelschlag in der 21. und 22. Minute drehten die Platzherren nach Treffern von Fabian Drude (Foulelfmeter) sowie Sören Heinemann das Spiel, ehe Philipp Ostwald per Kopfball nach Flanke von Henrik Heinemann wieder zum 2:2 egalisieren konnte (27.Min.). Zu Beginn der zweiten 45 Minuten erwischten die Edertaler den besseren Start, denn nach guter Vorarbeit von Philipp Römer traf Enes Sezer aus 10m zum 2:3 für die schwarz-grünen (10. Saisontreffer /52.Min.). Der VfR bewies aber mit dem Rücken zur Wand stehend eine tolle Moral, und zeigte die im Abstiegskampf nötige kämpferische wie läuferische Einstellung. Angetrieben vom lautstarken eigenen Anhang, sowie mit Unterstützung einer immer mehr nachlassenden Gäste-Elf erspielten sich die Platzherren einige gefährliche Strafraumaktionen, sodass der 3:3 Ausgleich von Sören Heinemann durchaus verdient war (65.Min.). Aber auch in der Folgezeit blieb Volkmarsen am Drücker, drängte auf den Siegtreffer, wobei der FV im Vergleich zu den letzten 4 Saisonspielen (nur 2 Gegentore) an diesem Tage keine allzu gute Defensivleistung abgab. Folgerichtig fiel 13 Minuten vor dem Ende das 4:3, nachdem Patrick Michel eine Freistoßflanke ungestört ins Netz einschießen konnte (77.Min.). Kurz darauf besaß das Seifert-Team zwar noch einmal die große Chance zum Ausgleich, als Henrik Heinemann frei vor dem Tor nur die Querlatte traf, doch auch die Gastgeber hatten mehrere Male die Möglichkeit ihre Führung auszubauen. Unter anderem bei einem Lattenkreuz-Freistoß von Andre Kuhaupt (89.Min.). Den Schlusspunkt einer starken letzten halben Stunde setzte dann Jona Wießner mit dem 5:3 für Volkmarsen (90+3), die nach dieser engagierten Leistung nun erstmals in dieser Saison die Abstiegsränge verlassen durften. Zwei Spieltage vor Saisonende bleibt es also in Sachen Aufstiegsrelegation sowie im Abstiegskampf weiterhin spannend in der Gruppenliga Kassel 1.

Torfolge : 0:1 Abdullah Al-Omari (11.Min. H.E.), 1:1 Fabian Drude (21.Min. F.E.), 2:1 und 3:3 Sören Heinemann (22. u. 65. Min.), 2:2 Philipp Ostwald (27. Min.), 2:3 Enes Sezer (52.Min.), 4:3 Patrick Michel (77.Min.), 5:3 Jona Wießner (90+3).

Islam Elgaz (Tor), Julian Sattelmacher, Efrem Melke, Philipp Römer (75.Min. Mohammad Al-Kahery), Alexander Melnikow (69. Min. Witali Merker), Philipp Ostwald, Henrik Heinemann, Seyhmus Elgaz, Enes Sezer, Abdullah Al-Omari. Marijo Susilovic.

Kreisliga A - 2. Mannschaft

SG Altmorschen/Binsförth - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 2:1 (2:1)

Torfolge : 1:0 und 2:0 Eduard Streich (5. und 13. Min.), 2:1 Mustafa Cil (35. Min.).

Joomla templates by a4joomla