FV Felsberg / Lohre / Niedervorschütz

1. Mannschaft Saison 2015/2016

TSV Korbach - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 0:2 (0:1)

Im letzten Punktspiel der Serie 18/19 feierte der FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz einen 2:0 (1:0) Auswärtserfolg beim TSV Korbach, und beendet seine dritte Saison in der Gruppenliga Kassel mit 39 Punkten (59:66 Tore) auf dem 10. Tabellenplatz. Im Korbacher Hauerstadion konnten die Gäste aus dem Edertal locker aufspielen, während die Platzherren unbedingt einen Sieg zum sicheren Klassenerhalt benötigten. Diesen Druck merkte man den Korbachern während der gesamten Begegnung an, denn die Elf aus der Kreisstadt bekam über weite Strecken keinen Zugriff aufs Spielgeschehen. Auch der Wille sowie Biss fehlten in diesem wichtigen Match. Die Blockade im Kopf der Gastgeber wurde noch schlimmer, als Abdullah Al-Omari nach schöner Vorarbeit von Enes Sezer früh zum 0:1 für den FV traf (10.Min.), und zudem noch Mitkonkurrent VfR Volkmarsen in Führung ging. Im weiteren Spielverlauf sahen die Zuschauer eine ziemlich Ereignisarme Begegnung, in der das Seifert-Team dank einer starken Defensivleistung kaum Chancen des TSV zuließ. Die beste Möglichkeit der Gastgeber durch Elias Meyer vereitelte Torhüter Marcel Clobes, welcher Stammkeeper Islam Elgaz bestens vertrat. Die mit nur 12 Spielern angereisten Edertaler agierten weiterhin souverän, und sorgten letztlich 15 Minuten vor dem Ende für die Entscheidung. Der 23. Saisontreffer von Abdullah Al-Omari zum 0:2 nach Pass von Henrik Heinemann sicherte dem FV am Ende den Sieg, während der TSV Korbach den bitteren Weg in die Kreisoberliga antreten muss. Jubel dagegen in Volkmarsen, weil der VfR mit einem Sieg über Wildungen noch den Klassenerhalt schaffte.

Torfolge : 0:1 und 0:2 Abdullah Al-Omari (10. und 75. Min.).

Marcel Clobes (Tor), Alexander Melnikow, Efrem Melke, Fatlum Hoxha (86. Min. Norman Wienes), Witali Merker, Seyhmus Elgaz, Philipp Ostwald, Sven Budach, Henrik Heinemann, Enes Sezer, Abdullah Al-Omari.

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz - TSV Mengsberg 2:2 (1:0)

Am vorletzten Spieltag in der Gruppenliga Kassel reichte dem FV Felsberg/Lohre/ Niedervorschütz ein 2:2 Unentschieden gegen den TSV Mengsberg zum endgültigen Klassenerhalt. Mit dem verdienten Punktgewinn, und dank der Schwalmstädter Schützenhilfe gegen Volkmarsen, können die Felsberger nun nicht mehr auf die vier letzten Abstiegsränge zurückfallen, sodass eine weitere Gruppenliga Saison im Edertal gesichert ist. Die Zuschauer im Felsburg-Stadion sahen in der 1. Halbzeit eine überzeugend auftretende Gastgeber-Elf, welche bereits in der 2. Spielminute die frühe 1:0 Führung bejubeln durfte. Torschütze war Julian Sattelmacher, der eine Freistoßflanke von Henrik Heinemann ins TSV-Tor köpfte. Bis zum Pausenpfiff stellte die Elf von Trainer Oliver Seifert das aktivere Team, und ließ nur wenige Strafraumaktionen der Mengsberger zu. Dies änderte sich aber nach dem Seitenwechsel. Erneut waren nur 2 Minuten gespielt, da traf der für viel Gefahr sorgende Lukas Berneburg nach einer Flanke von rechts zum schnellen 1:1 Ausgleich (47.Min.). Auch im weiteren Spielverlauf agierten die Gäste nun druckvoller. Die Spielanteile lagen jetzt mehr beim TSV, sodass FV-Keeper Islam Elgaz des Öfteren im Blickpunkt stand. Mit zunehmender Spieldauer entwickelte sich im Felsburg-Stadion ein offener Schlagabtausch, denn beide Teams wollten unbedingt den Sieg. Der 2:1 Führungstreffer von Torjäger Abdullah Al-Omari (21. Saisontor) läutete dann eine intensive Schlussphase ein (73.Min.). Nachdem FV-Stürmer Enes Sezer das mögliche 3:1 verpasste (75.Min.), war es auf der anderen Seite Maximilian Sack, welcher in Minute 77 den erneuten Ausgleich erzielte. Es hieß 2:2, und in den letzten Minuten dieses Spiels war die nervliche Anspannung im Lager der Heimelf förmlich greifbar. Letztlich ließen beide Abwehrreihen dank unermüdlichen Einsatzes keine weiteren Treffer mehr zu, sodass es beim Abpfiff beim gerechten 2:2 Unentschieden zwischen dem FV und dem TSV Mengsberg blieb. Am letzten Spieltag in dieser Saison geht es für die Edertaler zum abstiegsbedrohten TSV Korbach, welcher unbedingt einen Sieg in dieser Begegnung braucht, während das Seifert –Team endlich befreit und ohne Druck aufspielen kann.

Torfolge : 1:0 Julian Sattelmacher (2. Min.), 1:1 Lukas Berneburg (47.Min.), 2:1 Abdullah Al-Omari (73.Min.), 2:2 Maximilian Sack (77.Min.).

Islam Elgaz (Tor), Julian Sattelmacher (50.Min. Fatlum Hoxha), Philipp Ostwald, Seyhmus Elgaz, Witali Merker, Philipp Römer (64. Min. Josef Toma), Alexander Melnikow (85. Min. Mohammad Al-Kahery), Enes Sezer, Abdullah Al-Omari, Henrik Heinemann und Efrem Melke.

Kreisliga A - 2. Mannschaft

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz II - FSG Chattengau/Metze 1:7 (0:2)

Tore : Mohammed Yüksekdag (FV II), Fabian Koch (2), Maurizio Tari, Oliver Kotula, Mario Armbröster, Kevin Böttner, Rafal Glina (alle FSG Chattengau/Metze)

Marcel Clobes (Tor), Tino Marx, Stefan Knorr, Mohammed Yüksekdag, Mustafa Cil, Abdullah Gahtan, Kevin Dehnhardt, Josef Toma, Cengiz Dastan, Tobias Dübener, Mikail Sarisoy.

VfR Volkmarsen - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 5:3 (2:2)

Nach zuletzt 3 Siegen in Folge musste der FV beim abstiegsgefährdeten VfR Volkmarsen eine 3:5 (2:2) Niederlage einstecken, und verpasste somit zwei Spieltage vor Saisonende den frühzeitigen Klassenerhalt. Mit einem Remis beim Gegner wären die Edertaler aller Sorgen entledigt gewesen, doch nun sollte im letzten Heimspiel gegen den TSV Mengsberg besser noch einmal gepunktet werden, um nicht auf Schützenhilfe der anderen Clubs angewiesen zu sein. Die Zuschauer in Volkmarsen sahen bereits in der 1. Halbzeit 4 Tore, wobei der Pausenstand von 2:2 schon nach einer knappen halben Stunde fest stand. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte ging der FV durch einen verwandelten Handelfmeter von Abdullah Al-Omari mit 0:1 in Führung (20. Saisontor /11.Min.). Mit einem Doppelschlag in der 21. und 22. Minute drehten die Platzherren nach Treffern von Fabian Drude (Foulelfmeter) sowie Sören Heinemann das Spiel, ehe Philipp Ostwald per Kopfball nach Flanke von Henrik Heinemann wieder zum 2:2 egalisieren konnte (27.Min.). Zu Beginn der zweiten 45 Minuten erwischten die Edertaler den besseren Start, denn nach guter Vorarbeit von Philipp Römer traf Enes Sezer aus 10m zum 2:3 für die schwarz-grünen (10. Saisontreffer /52.Min.). Der VfR bewies aber mit dem Rücken zur Wand stehend eine tolle Moral, und zeigte die im Abstiegskampf nötige kämpferische wie läuferische Einstellung. Angetrieben vom lautstarken eigenen Anhang, sowie mit Unterstützung einer immer mehr nachlassenden Gäste-Elf erspielten sich die Platzherren einige gefährliche Strafraumaktionen, sodass der 3:3 Ausgleich von Sören Heinemann durchaus verdient war (65.Min.). Aber auch in der Folgezeit blieb Volkmarsen am Drücker, drängte auf den Siegtreffer, wobei der FV im Vergleich zu den letzten 4 Saisonspielen (nur 2 Gegentore) an diesem Tage keine allzu gute Defensivleistung abgab. Folgerichtig fiel 13 Minuten vor dem Ende das 4:3, nachdem Patrick Michel eine Freistoßflanke ungestört ins Netz einschießen konnte (77.Min.). Kurz darauf besaß das Seifert-Team zwar noch einmal die große Chance zum Ausgleich, als Henrik Heinemann frei vor dem Tor nur die Querlatte traf, doch auch die Gastgeber hatten mehrere Male die Möglichkeit ihre Führung auszubauen. Unter anderem bei einem Lattenkreuz-Freistoß von Andre Kuhaupt (89.Min.). Den Schlusspunkt einer starken letzten halben Stunde setzte dann Jona Wießner mit dem 5:3 für Volkmarsen (90+3), die nach dieser engagierten Leistung nun erstmals in dieser Saison die Abstiegsränge verlassen durften. Zwei Spieltage vor Saisonende bleibt es also in Sachen Aufstiegsrelegation sowie im Abstiegskampf weiterhin spannend in der Gruppenliga Kassel 1.

Torfolge : 0:1 Abdullah Al-Omari (11.Min. H.E.), 1:1 Fabian Drude (21.Min. F.E.), 2:1 und 3:3 Sören Heinemann (22. u. 65. Min.), 2:2 Philipp Ostwald (27. Min.), 2:3 Enes Sezer (52.Min.), 4:3 Patrick Michel (77.Min.), 5:3 Jona Wießner (90+3).

Islam Elgaz (Tor), Julian Sattelmacher, Efrem Melke, Philipp Römer (75.Min. Mohammad Al-Kahery), Alexander Melnikow (69. Min. Witali Merker), Philipp Ostwald, Henrik Heinemann, Seyhmus Elgaz, Enes Sezer, Abdullah Al-Omari. Marijo Susilovic.

Kreisliga A - 2. Mannschaft

SG Altmorschen/Binsförth - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 2:1 (2:1)

Torfolge : 1:0 und 2:0 Eduard Streich (5. und 13. Min.), 2:1 Mustafa Cil (35. Min.).

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz - SG Ederbringhausen/Buchenb. 1:0 (0:0)

Einen weiteren Schritt im Kampf um den Klassenerhalt machte die Seifert – Elf vergangenen Sonntag gegen den direkten Tabellennachbar.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer typischen Abstiegskampf, indem die Abwehrreihen dominierten.

Mit Beginn der zweiten Hälfte nahm die Partie endlich Fahrt auf.

Die größten Chance für die Gäste, hatte deren Spielertrainer Mario Amert mit einem Lattenknaller aus zwanzig Metern und für den FV besaß Mo Al Kahery die große Möglichkeit zum Torerfolg, scheiterte aber aus kurzer Distanz am Torwart(80.Minute).

Das goldene Tor des Tages sollte in der Nachspielzeit fallen. Eine Ecke von Henrik Heinemann verlängerte Julian Sattelmacher auf Marijo Susliovic und dieser drückte das Leder aus kurzer Distanz über die Linie.

Zum Einsatz kamen: Islam Elgaz,Efrem Melke,Julian Sattelmacher,Philipp Ostwald,Seyhmus Elgaz,Alex Melnikow,Enes Sezer,Abdullah Al-Omari,Henrik Heinemann,Fatlum Hoxha,Philipp Römer, sowie Mo Al-Kahery und Marijo Susliovic.

Vorschau : Sonntag den 12.05.19 um 15.00Uhr Auswärtsspiel gegen den VFR Volkmarsen.

Eintracht 04 Edertal - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 0:4 (0:1)

Im Kampf um den Klassenerhalt feierte der FV einen wichtigen 4:0(1:0) Erfolg bei Eintracht Edertal, obwohl das Team von Trainer Oliver Seifert fast 70 Minuten lang in Unterzahl auskommen musste. Die Gäste erwischten einen Blitzstart, denn bereits in Minute 6 traf Torjäger Abdullah Al-Omari nach Pass von Efrem Melke mit einem 16m Flachschuss zum 0:1. In einer umkämpften, aber jederzeit fairen Begegnung erhielt FV-Akteur Sven Budach bei seinem ersten Foul zur Überraschung aller vom Schiedsrichter die rote Karte (16.Min.), sodass die Felsberger die restliche Zeit nur noch zu zehnt spielten. Auf dem sehr kleinen Sportplatz in Böhne machte sich dieses Handicap zum Glück nicht all zu sehr bemerkbar, wobei die Defensivreihe der Gäste konzentriert und sicher wirkte. Auch die größte Tormöglichkeit in Hälfte Eins gehörte den schwarz-grünen aus der Dreiburgenstadt, jedoch zeigte Abdullah Al-Omari völlig frei stehend vor Keeper Mika Helmetag Nerven und ließ das mögliche 0:2 zu überhastet aus (44.Min.). Neun Minuten nach Wiederanpfiff jubelte das Seifert-Team dann aber doch zum zweiten Mal an diesem Nachmittag, als Julian Sattelmacher einen präzisen Eckball von Henrik Heinemann ins Netz köpfte (54.Min.). Nun folgte ein offener Schlagabtausch mit etlichen Strafraumszenen auf beiden Seiten, da die Platzherren in Überzahl nun alles nach vorne warfen, und der FV seinerseits dadurch viel Platz zum Kontern besaß. Während auf Seiten der Gäste mehrere gute Einschussgelegenheiten zum vor entscheidenden 0:3 verpasst wurden, bewahrte FV-Keeper Islam Elgaz mit einigen Glanzparaden seine Mannschaft vor dem Anschlusstreffer. Letztlich setzte sich dann aber die reifere Spielanlage der schwarz-grünen durch, denn nach einem schön vorgetragenen Angriffszug über Henrik Heinemann traf Abdullah Al-Omari zum 0:3 (73.Min.). Die Schlussphase verlief relativ stressfrei für die dezimierten Dreiburgenstädter, da alle Feldspieler des Seifert-Teams ihre Defensivaufgaben zur vollsten Zufriedenheit erfüllten, sodass der Sieg für den FV nicht mehr in Gefahr geriet. Für den Schlusspunkt in diesem Spiel sorgte am Ende das starke Sturmduo der Gäste, als Abdullah Al-Omari den Ball für Enes Sezer auflegte, und dieser aus 14m per Flachschuss zum 0:4 ins lange Eck traf (86.Min.). Nun kommt es am kommenden Sonntag im Felsburg-Stadion zu einem weiteren Aufeinandertreffen zweier gefährdeter Teams, wenn der FV die SG Ederbringhausen/Buchenberg zum 6 Punkte Duell empfängt.

Torfolge : 0:1 und 0:3 Abdullah Al-Omari ( 6. und 73.Min.), 0:2 Julian Sattelmacher (54. Min.), 0:4 Enes Sezer (86.Min.).

Rote Karte : Sven Budach (FV/16.Min.), Gelb/Rot : G. Öztürk (Edertal/85. Min.).

Islam Elgaz (Tor), Efrem Melke, Julian Sattelmacher, Philipp Ostwald, Sven Budach, Alexander Melnikow, Philipp Römer, Seyhmus Elgaz, Henrik Heinemann, Enes Sezer (87. Fatlum Hoxha), Abdullah Al-Omari (87.Min. Mohammad Al-Kahery).

Kreisliga A - 2. Mannschaft

SG Kirchberg/Lohne II - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz II 4:2 (1:1)

Torfolge : 1:0,3:1 und 4:2 Tim Ernst (37.,70. und 88.Min.), 1:1 und 3:2 Semir Kurtanovic (45. und 85. Min.), 2:1 Christian Löber (56. Min.).

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz - FC Körle 1:1 (1:0)

Nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge feierte der FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz mit dem 1:1 Remis gegen das Spitzenteam aus Körle einen wichtigen Achtungserfolg. Beide Mannschaften mussten in diesem Spiel auf mehrere Stammspieler verzichten, wobei die Gastgeber mit dieser Situation besser zurecht kamen, und im 1. Durchgang etwas zielstrebiger wirkten. Natürlich sorgte das frühe 1:0 der Edertaler für weiteres Selbstvertrauen, sodass der Favorit aus Körle im Felsburg-Stadion einen schweren Stand hatte. Der Führungstreffer der schwarz-grünen resultierte aus einem Doppel-Freistoß von Enes Sezer. Nach Foul an Abdullah Al-Omari schoss dieser den 25m-Freistoß einem in der Mauer stehenden FCK-Spieler an die Hand, woraufhin Sezer noch einmal die Chance von der Strafraumgrenze aus bekam. Aus gut 16m traf der FV-Akteur diesmal durch die Abwehrmauer hindurch zum umjubelten 1:0 (13.Min.). Kurz vor dem Pausenpfiff folgte jedoch ein Rückschlag für das Team von Trainer Oliver Seifert, denn Sven Budach sah nach wiederholten Foulspiels die gelb/rote Karte (42.Min.). Trotz Unterzahl bot die Heimelf in Hälfte 2 eine tolle Leistung, da sich die Gäste über weite Strecken des Spiels gegen die am heutigen Tage sehr kampf- und laufstarken Edertaler kaum durchsetzen konnten. Nach einer guten Stunde Spielzeit hatten die Körler eine zehnminütige Drangphase, da die FV-Abwehr vor allem über die Außenpositionen in Gefahr gebracht wurde. Nachdem Torhüter Islam Elgaz einen Kopfball von Tobias Scherbaum mit einer guten Reaktion über die Querlatte lenken konnte, flog der darauf folgende Eckball von Luis Taube in den Strafraum , wo Christian Dobler-Eggers das Leder zum 1:1 Ausgleich ins lange Eck verlängerte (73. Min.). Dieser Treffer war aufgrund der Körler Leistungssteigerung zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient. Kurz darauf flog mit Tobias Scherbaum auch ein Gäste-Akteur mit gelb/rot vom Platz(76.Min.), sodass die Platzherren in der Schlussphase bei personellem Gleichstand wieder etwas offensiver werden konnten. Mit zwei Glanzparaden kurz vor dem Abpfiff bewahrte Keeper Mario Umbach bei Schüssen von Seyhmus Elgaz sowie von Henrik Heinemann seine Elf vor einer Niederlage. Nach 90 intensiv geführten Minuten war dann aber der Endstand von 1:1 das gerechte Ergebnis in diesem Edertal/Fuldatal Derby.

Torfolge : 1:0 Enes Sezer (13. Min. F.S.), 1:1 Christian Dobler-Eggers (73.Min.).

Gelb/Rote Karten : Sven Budach (FV 42.Min.), Tobias Scherbaum (FCK 75.Min.)

Islam Elgaz (Tor), Philipp Ostwald, Alexander Melnikow, Efrem Melke, Witali Merker, Seyhmus Elgaz, Henrik Heinemann, Enes Sezer, Fatlum Hoxha (78. Min. Mohammad Al-Kahery), Sven Budach, Abdullah Al-Omari.

Kreisliga A - 2. Mannschaft

FC Körle II - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz II   2:0 (0:0)

Torfolge : 1:0 Wim-Eric Groß (47.Min.), 2:0 Philipp Blumenstein (77.Min.).

Marcel Clobes (Tor), Marco Günther, Tino Marx, Josef Toma, Ahmet Bozan, Mustafa Cil, Stefan Knorr, Abdullah Gahtan, Michel Husemann, Ömer Elgaz, Mohammad Al-Kahery.

Die nächsten Spiele !

Gruppenliga - 1. Mannschaft

Ostersamstag, den 20. April um 15.30 Uhr im Felsburg-Stadion

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz - SG Bad Wildungen/Friedrichstein

Sonntag, den 28. April um 15.00 Uhr in Bergheim

SG Edertal - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz

Kreisliga A - 2. Mannschaft

Ostermontag, den 22. April um 15.00 Uhr im Felsburg-Stadion

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz II - FSG Eder/Ems

Sonntag, den 28. April um 15.00 Uhr in Hadamar

SG Kirchberg/Lohne II - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz II

FV Melsungen 08 - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 4:2 (4:0)

Gegen den Tabellenführer aus Melsungen musste der FV Felsberg/Lohre/Niederv. eine 4:2(4:0) Niederlage hinnehmen, wobei das Derby zwischen Fuldatal und Edertal bereits zur Halbzeit entschieden war. Im Melsunger Waldstadion legten die Gastgeber einen furiosen Start hin, kamen immer wieder gefährlich über die Außenpositionen, während der FV besonders in der ersten halben Stunde überhaupt keinen Zugriff auf die Angriffsaktionen der Platzherren besaß. Bereits nach 5 Spielminuten erzielte Maximilian Kördel das 1:0, und der gleiche Spieler legte in Minute 14 sowie 24 zum lupenreinen Hattrick gleich noch zwei weitere Treffer nach. Aber auch beim Stande von 3:0 war der Torhunger der Bartenwetzer vorerst nicht gestillt, denn nach einer knappen halben Stunde erhöhte Tobias Frommann auf 4:0. Mit der Einwechslung von Efrem Melke reagierte FV-Trainer Oliver Seifert auf die bis dahin desolate Gäste-Defensive. Mit dem Routinier kam sofort Ordnung in die Abwehr der Edertaler, sodass im weiteren Spielverlauf die Angriffe der Heimelf immer seltener wurden. Bei Wiederanpfiff der 2. Halbzeit übernahmen die Felsberger nun mehr und mehr die Initiative, und lieferten sich mit dem Spitzenreiter einen offenen Schlagabtausch. Mit zunehmender Spieldauer stand MFV-Keeper Sebastian Nödel des Öfteren im Blickpunkt. Er reagierte z.B. bei Abdullah Al-Omaris Großchance glänzend (74.Min.), musste aber in der 80.Minute dann doch erstmals hinter sich greifen, als der Gäste-Torjäger einen an Seyhmus Elgaz verursachten Foulelfmeter zum 4:1 verwandelte. In der Schlussminute wurden die Angriffsbemühungen der Seifert-Elf dann noch mit dem Treffer zum 4:2 belohnt, erneut war Abdullah Al-Omari per Distanzschuss zu seinem 15. Saisontreffer erfolgreich. Bei diesem Ergebnis blieb es letztlich, wobei die Edertaler nach ganz schwacher 1. Hälfte zumindest nach dem Seitenwechsel ein ordentliches Spiel ablieferten.

Torfolge : 1:0, 2:0 und 3:0 Maximilian Kördel (5.,14. und 24. Min.), 4:0 Tobias Frommann (29. Min.), 4:1 und 4:2 Abdullah Al-Omari (80.Min. F:E. und 90.Min.).

Islam Elgaz (Tor), Philipp Römer (55. Min. Fatlum Hoxha), Sven Budach, Witali Merker (32. Min. Efrem Melke), Philipp Ostwald, Mohammad Al-Kahery (82. Min. Jan Fennel), Seyhmus Elgaz, Enes Sezer, Henrik Heinemann, Abdullah Al-Omari, Alexander Melnikow,

Kreisliga A - 2. Mannschaft

SG Geismar/Züschen - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz II 5:0 (3:0)

FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz - FC Homberg 0:2 (0:0)

In Spiel 2 unter ihrem neuen Trainer Oliver Seifert konnten die Edertaler leider nicht an die starke Leistung der Vorwoche anknüpfen, und mussten sich diesmal dem ebenfalls abstiegsbedrohten FC Homberg mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. Der holprige Rasen des Felsburg-Stadions, auf dem schon seit längerer Zeit kein Fußballspiel mehr ausgetragen wurde, bereitete beiden Teams vor allem in der ersten Hälfte einige Probleme, sodass die Zuschauer zunächst ein sehr zerfahrenes Gruppenliga Spiel zu sehen bekamen. Gefährliche Torgelegenheiten blieben in Durchgang Eins Mangelware, wobei die Gäste bis zum Pausenpfiff das etwas agilere Team stellten. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der FV die Schlagzahl, erspielte sich einige Chancen heraus, doch Enes Sezer, Abdullah Al-Omari & Co. scheiterten am starken Jonas Viehmann im Homberger Tor. Die seit 5 Monaten sieglosen Kreisstädter blieben trotz der Felsberger Drangphase cool, und lauerten auf Fehler der Heimelf, welche sich dann auch prompt in der Schlussphase des Derbys einschlichen. Zwei unnötige Ballverluste in der Defensive sowie mangelnde Zweikampfstarke des FV ermöglichte den Gästen durch ihren Doppeltorschützen Steffen Keller eine 0:2 Führung (71.u.82.Min.), welche bis zum Abpfiff mit etwas Glück sowie einer guten Defensivarbeit verteidigt wurde. Das Team von Trainer Oliver Seifert warf zwar in den letzten Minuten noch einmal alles nach vorne, besaß auch durchaus seine Möglichkeiten zu Toren, doch selbst der Anschlusstreffer wollte den am heutigen Tage glücklosen Platzherren nicht mehr gelingen. Nach dieser bitteren Heimniederlage gegen einen unmittelbaren Konkurrenten im Abstiegskampf warten nun mit dem Melsunger FV sowie Körle zwei Spitzenmannschaften in den nächsten beiden Wochen auf die Edertaler.

Torfolge : 0:1 und 0:2 Steffen Keller ( 71.u.82. Min.)

Gelb/Rote Karten : Marijo Susilovic (FV 75.Min.) und Sefa Cetinkaya (FCH 82.Min.)

Islam Elgaz (Tor), Philipp Ostwald, Sven Budach, Marijo Susilovic, Witali Merker, Semir Kurtanovic (46.Min. Mohammad Al-Kahery), Alexander Melnikow, Hendrik Heinemann, Seyhmus Elgaz, Enes Sezer, Abdullah Al-Omari.

SG Goddelsheim/Münden - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 0:2 (0:0)

Nach zuletzt 3 Niederlagen in Folge, und einem Trainerwechsel(Oliver Seifert für Gisbert Ey ), siegte der FV bei der heimstarken SG Goddelsheim/Münden mit 2:0 (0:0), und freute sich nach überzeugenden 90 Minuten über drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Der neue Trainer der Gäste, Oliver Seifert, bot in seinem ersten Spiel als FV-Coach mit Enes Sezer sowie Abdullah Al-Omari eine Doppelspitze auf, welche im laufe dieser Begegnung immer besser miteinander harmonierte. Ansonsten sahen die Zuschauer eine abwechslungsreiche Partie mit einigen Torchancen in beiden Strafräumen. Auf Seiten der Gäste besaßen diese Sven Budach und Alexander Müller in der Anfangsphase sowie zweimal Abdullah Al-Omari gegen Ende der 1. Halbzeit. Im zweiten Durchgang überzeugten die Edertaler mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, wobei sich der starke Seyhmus Elgaz auf der linken Außenbahn ein Sonderlob an diesem Sonntag verdiente. Aber auch die Defensivreihe wirkte auf dem Goddelsheimer Sportplatz hochkonzentriert, sodass die ansonsten gefährlichen SG-Stürmer kaum zum Abschluss kamen. Mit zunehmender Spieldauer agierte das FV-Angriffsduo Sezer&Al-Omari immer zielstrebiger und bereitete der Platzherren-Abwehr des Öfteren einige Probleme. So war es nicht einmal unverdient das Abdullah Al-Omari sieben Minuten vor dem Ende mit einem platzierten 14m Schuss nach Vorlage von Sven Budach das viel umjubelte 0:1 für die Gäste erzielte (83.Min.). In der Schlussminute setzte der Torjäger des FV sogar noch einen Doppelpack drauf, denn nach erneuter Vorbereitung von Sven Budach traf Al-Omari zum 0:2 Endstand (90.Min.). Kurz vor dem Abpfiff erhielt Alexander Müller wegen wiederholten Foulspiels die gelb/rote Karte, was die schwarz/grünen aber auch nicht mehr in Gefahr brachte. Nach diesem wichtigen Auswärtssieg empfängt der FV am Sonntag den FC Homberg im Felsburg-Stadion, und möchte natürlich an die zuletzt gezeigte starke Leistung anknüpfen.

Torfolge : 0:1 und 0:2 Abdullah Al-Omari ( 83. u. 90. Min.)

Islam Elgaz (Tor), Marijo Susilovic, Alexander Melnikow( 84.Min. Mohammad Al-Kahery), Philipp Römer, Julian Sattelmacher, Sven Budach, Seyhmus Elgaz, Alexander Müller, Philipp Ostwald, Enes Sezer (90. Min. Fatlum Hoxha), Abdullah Al-Omari.

Joomla templates by a4joomla